Behandlungsangebot

Kieferorthopädische Behandlungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Wir bieten Ihnen das gesamte Spektrum der Kieferorthopädie. Dieses beinhaltet die Korrektur von funktionell und ästhetisch störenden Zahn- und Kieferfehlstellungen bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

Kieferorthopädische Behandlungen werden je nach vorliegender Problematik und Alter mit den dazu geeigneten Konzepten und Behandlungsapparaturen durchgeführt, denn Zahnstellungen lassen sich in jedem Alter korrigieren.


Kinder

Der richtige Zeitpunkt

Der Zeitpunkt für eine erste Konsultation bei uns ist wichtig, um den in idealen Zeitpunkt der Entwicklung der Zähne und des Wachstums nützen zu können. In der Regel wird Sie Ihr Hauszahnarzt oder Schulzahnarzt auf bevorstehende kieferorthopädische Probleme aufmerksam machen.

Ein guter Zeitpunkt für eine erste Untersuchung ist nach Durchbruch der unteren 4 Frontzähne. Im Alter von 7-8 Jahren hat der Wechsel der Frontzähne im Unterkiefer und die zentralen Schneidezähne im Oberkiefer in der Regel stattgefunden. Engstände, Kreuzbisse, vorstehende Zähne und Kieferfehlstellungen können zu diesem Zeitpunkt zuverlässig beurteilt werden. Es lohnt sich in diesem Alter eine erste Untersuchung durchzuführen.

Das Alter für den aktiven Behandlungsbeginn ist häufig zwischen 10 und 12 Jahren, bei Beginn des verstärkten Körperwachstums. Für gewisse Behandlungen soll aber ein früherer Zeitpunkt gewählt werden. Wir beraten Sie gerne.


Jugendliche

Weniger Zeit für Mitarbeit

Bei reduziertem zeitlichem Engagement ist eine Therapie mit konventionellen Apparaturen, welche Mitarbeit erfordern, allein nicht möglich. Um das vorhandene Restwachstum beim Jugendlichen trotzdem optimal auszunützen und ein funktionell einwandfreies Resultat zu erzielen, können wir die Behandlungen mit mitarbeitsunabhängigen Apparaturen unterstützten (Forsus Apparatur, Eureka-Springs, Herbst Apparatur, Miniscrews, Gaumenimplantat etc.)


Erwachsene

Unsichtbare Spangen

Für einfache Behandlungen bieten wir Folien-Spangen als “wenig sichtbare“ Apparaturen an (Invisalign, Orthofolio). Deren Wirkungsspektrum ist jedoch entgegen allen Werbeversprechungen limitiert.

Für anspruchsvollere Behandlungen bieten wir seit 1987 als Alternative zu konventionellen Spangen unsichtbare Apparaturen auf der Innenseite der Zähne an. Mit unserer Erfahrung über mehr als 9 Entwicklungsgenerationen ermöglichen wir Ihnen eine hochqualitative Behandlung ohne ästhetische Nachteile im beruflichen Alltag. Selbstverständlich behandeln wir Erwachsene auch mit konventionell festsitzenden Apparaturen auf der Aussenseite der Zähne.

Gewisse Zahn- und Kieferfehlstellungen können nur in Zusammenarbeit mit einem Kieferchirurgen bereinigt werden.